Nutzen Sie die Vorteile dieser starken GemeinschaftSitemap  

Überbetriebliche Unterweisung

Bodenleger-Handwerk

Für die Auszubildenden im Bodenleger-Handwerk findet keine überbetriebliche Unterweisung statt.

 

Parkettleger-Handwerk

Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung wird durch die Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West in Gelsenkirchen organisiert und dort in der Lehrwerkstatt durchgeführt. Die Kreishandwerkerschaft Münster meldet jährlich die Anzahl der Teilnehmer. Die Auszubildenden werden über den ausbildenden Betrieb automatisch jeweils zum Lehrgang durch die Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West eingeladen.


Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West
Geschäftsstelle Gelsenkirchen
Emscherstr. 44
45891 Gelsenkirchen


Telefon: 0209 97081-28
Telefax: 0209 97081-99
E-Mail: naehlen(at)kh-emscher-lippe.de
Internet: http://kreishandwerkerschaft-emscher-lippe.de


Ansprechpartnerin

Martina Naehlen

 
INHALTE

P-BM1/10 - 1./2. Ausbildungsjahr

Arbeiten an Parkettlegermaschinen, Arbeitssicherheit und rationelle Arbeitstechniken im Umgang mit Parkettlegermaschinen, Teil 1.

  • Vorschriften.
  • Arbeiten an Tischkreis-, Handkreis-, Stich-, Kapp- und Bandsägemaschinen.
  • Arbeiten an Abricht- und Dickhobelmaschinen.
  • Arbeiten mit Fräsmaschinen zum Parkett- und Adernausnuten.
  • Arbeiten mit Schleifmaschinen.


 
P-BM2/10 - 1./2. Ausbildungsjahr

Arbeiten an Parkettlegermaschinen, Arbeitssicherheit und rationelle Arbeitstechniken im Umgang mit Parkettlegermaschinen, Teil 2.

  • Vorschriften.
  • Arbeiten an Tischkreis-, Handkreis-, Stich-, Kappen- und Bandsägemaschinen.
  • Arbeiten an Abricht-, Dickhobel- und Handhobelmaschinen.
  • Arbeiten mit Tischfräs- und Handoberfräsmaschinen.
  • Arbeiten an Schleifmaschinen.
  • Arbeiten mit Fugenfräsmaschinen, Schweißgeräten und Elektrokreismessern für Bodenbelagsarbeiten.


 
P-B1/10 - 2. / 3. Ausbildungsjahr

Herstellung von Holzunterkonstruktionen, rationelle Verlegung von Parkett
mit Oberflächenbehandlung.

  • Prüfen von Untergründen für das nachfolgende Ausführen von Unterbodenvorbehandlungen. Herstellen von Fertigteilestrichen unter Berücksichtigung des Feuchte-, Schall- und Wärmeschutzes.
  • Verlegen von Stab-, Mosaik- und Mehrschichtparkett, Holzpflaster sowie Schichtwerkstoffen mit Anreißtechniken und Einsatz von Klebstoffen oder Nagelbestigung.
  • Sockelleistenmontage.
  • Ausführen von Anreiß- und Verlegetechniken für Friesverlegung.
  • Schleifen von Holzoberflächen.